Lesung – Lesung

Lesen für die Ukraine

Donnerstag, 24. März 2022 – 20.00 Uhr

Dorfzentrum Effeld

Kreuzstraße 26, 41849 Wassenberg

Veranstalter: Bücherkiste Wassenberg

Ich darf aus „Vom Himmel fallen keine Sterne“ lesen.

Zusammen mit Günter Arnolds, ebenso wie ich Mitglied der Autorengruppe SiebenSchreiber, lesen wir unter dem Thema „Menschen hautnah“ ernste und heitere Kurzgeschichten und stellen unsere Bücher vor.

Musikalisch werden wir begleitet von Eckhard Krause.

Und das Beste: alle Erlöse dieser Veranstaltung werden gespendet, für die Ukraine-Hilfe des Flüchtlingsnetzwerks Wassenberg https://fluechtlingsnetzwerk-wassenberg.de/

(mehr …)

Text – Musik – Bild

Wenn alles passt, dann ist das ein magisches Erlebnis.

Ein solches durfte ich erfahren, als wir, meine Autorengruppe SiebenSchreiber, eingeladen wurden, für das Kaleidoskop der Sinne, eine Veranstaltung von ProArte in Erkelenz, Geschichten zu schreiben, zu welchen wir uns von Kunstwerken – Bilder, Skulpturen, Schmuckstücke – inspirieren lassen sollten. Das Besondere daran war, dass gleichzeitig Musiker gebeten wurden, zu denselben Kunstwerken Musikstücke zu kreieren. Dabei wurden die jeweiligen Autoren, Künstler und Musiker einander nicht bekannt gemacht, wir konnten uns also untereinander nicht austauschen.

(mehr …)

Wenn es unter die Haut geht

Die eigenen Texte anderen Menschen vorlesen zu dürfen, ist ein Privileg. Welches wir in diesem Jahr natürlich noch einmal besonders schätzen, durften wir doch in 2020 keine Lesungen veranstalten.

Wenn dann die Zuhörer so gebannt lauschen wie bei unserer Lesung kürzlich, dann ist das für mich noch einmal eine Art der Auszeichnung. Das Thema der Lesung meiner Autorengruppe SiebenSchreiber war „Hautnah“ und ich las meine Erzählung „Irgendwann ist jetzt“, die im Schreibtisch.Literarisches Jounal 2020 der edition federleicht erschienen ist.

(mehr …)

Kunst-Betrachtungen

Lesung „Kunst-Betrachtungen“ am 22. August 2021 in der Kirche St. Peter und Paul in Wegberg, gemeinsam mit Wegberger Künstler:innen und Klient:innen der ViaNobis.

Organisiert und vorbereitet wurde die Lesung, auf die wir so lange warten mussten, von den Mitarbeitern der ViaNobis. Es war eine gelungene Veranstaltung, bei der wir unsere Geschichten, die aus den Gesprächen mit Menschen mit Handicap, den Klient:innen der ViaNobis, über die Kunstwerke der Wegberger Künstler:innen entstanden waren, vorlasen.

Bei der Lesung wurde immer das jeweilige Bild oder die Skulptur gezeigt,  Künstler:in und Klient:in saßen daneben, während wir unsere Texte vortrugen. Musikalisch begleitet wurde die Lesung von Heinz Stoffels und Reiner Rauer.

Unter Beachtung aller Corona-Vorschriften konnten wir endlich wieder vor Publikum lesen – es war so schön.

(mehr …)

Endlich! Wir dürfen wieder lesen!!

Wir, das sind drei weitere Mitglieder meiner Autorengruppe SiebenSchreiber und ich, lesen am 22. August 2021 auf einer Veranstaltung der Katharina Kasper ViaNobis GmbH.

Unsere Texte sind entstanden aus Gesprächen mit Klientinnen und Klienten der ViaNobis über Gemälde und Skulpturen Wegberger Künstlerinnen und Künstler.

Das Ganze war ein wunderbares Geben und Nehmen, eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten.

(mehr …)

Wer nicht lesen kann …

Als personifizierte Büchersuchti und Lesestoffverschlingerin habe ich vollstes Verständnis für alle, die jetzt Tage und Stunden zählen, bis Buchhandlungen und Bibliotheken wieder öffnen. Falls du auch zu denen gehörst, die das kaum noch erwarten können, hier eine Ersatz-Droge.

(mehr …)