Gerrit P. Cziehso – Autorenwegweiser

Das nenne ich einmal einen ganz besonderen Ratgeber. Er unterscheidet sich gravierend von den mir bislang bekannten Büchern übers Schreiben, beschäftigt das Buch sich doch vor allem mit den „äußeren“ Dingen im Zusammenhang mit dem Schreiben von Romanen.

Dieses Buch wiederholt nicht die üblichen Tipps und hält sich nicht lange auf mit dem Handwerkszeug und den Regeln, die man als Autorin kennen und dann wieder vergessen soll. Kurz und knapp erwähnt werden sie gleichwohl, doch vorrangig geht es um die Schreibenden, um ihr Selbstverständnis und um die Tricks, beispielsweise zur Ideengenerierung, die uns motivieren und bei der Stange halten.

Gerrit P. Cziehso, Wirtschaftswissenschaftler und Autor, geht in seinem Buch davon aus, dass wir die Romane, die wir schreiben, auch verkaufen wollen. Das heißt, er beschäftigt sich damit, wie wir ein veröffentlichungsreifes Buch nicht nur schreiben, sondern im Anschluss auch vermarkten.

Dabei gibt er sehr viele sehr praktische Hilfsmittel an die Hand, im wörtlichen Sinn, denn man bekommt einen Link und einen Zugangsschlüssel zu den Dateien, den Vorlagen und Anregungen. Diese findet man auf seiner Webseite.

Mir als bekennendem Listenwurm sagen diese greifbaren Werkzeuge sehr zu. Ich liebe strukturiertes Arbeiten und dabei sind diese Listen, Tabellen und Grafiken, die er als Anregung verstanden wissen möchte, genau mein Geschmack. Inwieweit sie am Ende tatsächlich dazu beitragen, einen guten Roman zu schreiben, sei hier mal dahingestellt. Auch muss wie immer jede und jeder Schreibende selbst entscheiden, ob und wie weit er oder sie diese Hilfsmittel anwenden möchte.

So bietet der Autor eine Strategie, wie man aus den unterschiedlichen Romanideen, die einem durch den Kopf kreisen, die passende, die realistischste oder eben die am besten zu verkaufende herausfindet.  Oder er zeigt die Schritte, anhand derer wir herausfinden, warum genau wir eigentlich wirklich schreiben wollen. Eine ganz und gar wichtige Frage, um uns entsprechend motivieren zu können. „Nichtsdestotrotz möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass selbst das größte schriftstellerische Talent zu keinem fertigen Roman führen kann, wenn der Autor keine Motivation und kein Durchhaltevermögen an den Tag legt. Daher betrachten wir die Motivation an dieser Stelle als eine notwendige Bedingung.“ (S. 59)

Ein eigenes Kapitel widmet sich der Überarbeitung, wofür er auch wieder besondere Strategien vorschlägt. Und danach kommt der große Themenbereich „Veröffentlichung“ und „Nach der Veröffentlichung“. Insbesondere Letzteres fand ich sehr interessant, beschäftigt es sich doch mit all dem, das wir tun können, um online oder offline Werbung für unser Buch zu machen. Dabei liegen die verschiedenen Möglichkeiten sicher nicht jedem, allein die Aufzählung, was alles geht und gehen kann, ist aber bereits eine wirklich große Hilfe.

Mein Fazit: ein wirklich interessantes, hilfreiches und motivierendes Buch über das Schreiben. Sehr empfehlenswert, für Anfänger und für Fortgeschrittene.

Gerrit P. Cziehso – Autorenwegweiser
Goldegg Verlag, April 2021
Gebundene Ausgabe, 262 Seiten, 22,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.