Otto Kruse – Storytelling – Kunst und Technik des Erzählens
Ein Trainingsprogramm für Kreatives Schreiben

Wenn Verkaufszahlen etwas über die Qualität eines Buchs sagen, dann bestätigen sie jedenfalls meine Meinung. Otto Kruses Buch über das Erzählen ist auf dem 3. Rang der verlagsinternen Bestsellerliste des Autorenhaus Verlags. Auf Platz 2 liegt „Garantiert kreativ schreiben lernen“ von Gabriele Rico (Rezension demnächst hier) und auf Platz 1, was niemanden wundern dürfte, „Rette die Katze!“ von Blake Snyder (meine Rezension dazu findest du hier).

Ich gestehe, meine Gedanken während der ersten Kapitel des Buchs von Otto Kruse, welches im Jahr 2020 neu aufgelegt wurde, waren: ‚Oh, welch ein Theoretiker. Das wird langweilig und langatmig.‘ Wie falsch ich mit diesem ersten Eindruck doch lag!

Denn wenn man die ersten etwa 40 Seiten durchhält, wird man mit präzisen, komprimierten und sehr professionellen Anleitungen zum Kreativen Schreiben belohnt. Der ehemalige Professor für Angewandte Linguistik und Leiter des Centre for Academic Writing in Zürich bringt mit großem Geschick, prägnanten Formulierungen und praktischen Übungen sein Wissen über Kreatives Schreiben an den Mann und die Frau.

Was mir dabei besonders gut gefällt und was dieses Buch von vielen anderen unterscheidet ist der Aufbau der Übungen. Der Autor bedient sich nicht der Hilfe von Unmengen von Zitaten, er arbeitet durchgängig mit den von den Übenden entwickelten Texten. So kann im Laufe des „Trainingsprogramms“ eine in allen Aspekten professionell ausgearbeitete Erzählung entstehen.

Er beginnt mit der Entwicklung der Erzählstimme und kommt dann zu der Entscheidung über den Erzähler. Dazu gehört unabdingbar die Entwicklung der Figuren, allen voran natürlich die Protagonisten. Dazu gehört aber auch die Erzählperspektive, die Erzählzeit, selbstredend der Plot, die verschiedenen Handlungsstränge und schließlich die Prämisse. Doch Otto Kruse geht noch tiefer ins Detail, behandelt die Gestaltung lebensechter und spannender Dialoge sowie darüber hinaus ebenso fundiert die Textgestaltung, Formulierungsfallen und abschließend die Überarbeitung. Zu allem liefert er etliche Übungen, die sich leicht umsetzen lassen, dabei aber all diese Aspekte nachvollziehbar machen. Und dieses Trainingsprogramm macht tatsächlich Mut, es schreckt nicht ab, sondern verlockt im Gegenteil dazu, es unbedingt selbst zu versuchen. Man kann dabei nur gewinnen, an Kenntnis, an Erfahrung und an Motivation.

Schließlich das Wichtigste noch einmal: Worauf es ankommt, ist schreiben, schreiben, schreiben. So lange Sie formulieren, so lange Sie um das richtige Wort kämpfen, so lange Sie nach Themen suchen, so lange Sie um eine Struktur für Ihre Geschichte ringen, so lange Sie schreibend die Welt zu begreifen versuchen – so lange entwickeln Sie auch Ihr Vermögen, das Leben zur Sprache zu bringen.“ (S. 245)

Otto Kruse– Storytelling – Kunst und Technik des Erzählens
Ein Trainingsprogramm für Kreatives Schreiben
Autorenhaus Verlag, 2020
Gebundene Ausgabe, 251 Seiten, 19,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.